Veröffentlicht am 19-02-2019

10 Computer-Tipps, die Sie tun sollten!

[Copyright: Piotr Adamowicz] © 123RF.com

Die 10 Computer-Tipps, die ausschlaggebend sind

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Computer immer pflegen, unabhängig davon, ob Sie ihn privat oder geschäftlich nutzen. Einfach zu wissen, was zu tun ist, um die Optimierung zu gewährleisten, ist der erste Schritt, um sicherzustellen, dass Ihr Computer dauerhaft leistungsfähig bleibt! Mangelnde Wartung bedeutet nicht zwangsläufig, dass Ihr Computer nicht lange hält, es bedeutet nur, dass er möglicherweise nicht so lange hält. Computer können mit der Zeit langsamer werden und ihre Leistung beeinträchtigen. Wenn Sie diese 10 Computertipps befolgen, verlängern Sie nicht nur die Lebensdauer, sondern verbessern auch die Effizienz! Also lasst uns anfangen!

10. Stauben Sie Ihren Computer ab!

Es mag als gegeben erscheinen, aber viele Leute meiden dieses. Das Innere des Computergehäuses kann etwas unheimlich sein, aber es ist ziemlich einfach zu reinigen. Das Abstauben der Lüftungsöffnungen an der Außenseite kann auf jeden Fall helfen, die Komponenten können jedoch die Leistung verbessern. Staub kann den Luftstrom blockieren, wodurch mehr Wärme entsteht und die Leistung darunter leidet. Ich verwende einen elektrischen Staubwedel wie diesen von Amazon - Metro Vacuum ED500P. Sie können auch Druckluftbehälter zum Abstauben verwenden, z. B. diese von Amazon - Pressurized Air Dusters. Ich empfehle Ihnen, Walmart zu überprüfen, da die Einwegartikel normalerweise günstiger sind. Befolgen Sie die folgenden Computertipps, um nichts zu beschädigen!

  1. Ziehen Sie den Computerturm ab und halten Sie den Netzschalter 3 Sekunden lang gedrückt (um die verbleibende Energie zu entlasten).
  2. Stellen Sie den Computerturm auf eine Oberfläche wie Ihren Küchentisch oder eine Arbeitsplatte und entfernen Sie die Seitenabdeckung.
  3. Berühren Sie das Computergehäuse mit den Händen, bevor Sie etwas im Inneren berühren, um statische Elektrizität abzuleiten, die Sie möglicherweise tragen. Sie können auch ein antistatisches Armband tragen, dies ist jedoch nicht erforderlich.
  4. Entfernen Sie den Staub von den Lüftern und dem Gehäuse mit dem elektrischen Staubtuch oder Druckluftbehältern.
  5. Verwenden Sie ein Antistatiktuch, um Staub von den Fenstern des Gehäuses zu entfernen, falls vorhanden. Ich benutze es, um Staub von anderen Metallbeschichtungen oder -komponenten zu entfernen.
  6. Bringen Sie die Gehäuseabdeckung wieder an, und Sie sind fertig!

9. Entfernen Sie Viren oder Spyware

Wenn Sie regelmäßig einen Scan Ihres Systems durchführen, kann dies die Lebensdauer verlängern. Es ist bekannt, dass Viren Komponenten beschädigen und Ihren Computer letztendlich unbrauchbar machen. Sie können auch versuchen, Ihren Computer zu überhitzen, was wiederum seine Lebensdauer verkürzt. Ich benutze gerne Emsisoft oder Malwarebytes für einen schnellen System-Scan. Wenn Sie Ihr System sauber halten, verringern Sie auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Bank- oder Kontoinformationen gestohlen werden.

8. Bereinigen Sie temporäre Internetdateien

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr System auch im Browser sauber halten. Dateien wie diese werden auf Ihrem Computer gespeichert und einige sind schädlich! Tracking-Cookies sind sehr häufig, aber auf einigen bösartigen Websites werden Informationen erfasst, um Ihre Daten zu stehlen. Abgesehen von schädlichen Bedrohungen können temporäre Internetdateien Speicherplatz beanspruchen und Ihren Browser mit der Zeit verlangsamen. Deaktivieren Sie sie, indem Sie zu Ihrem Suchprotokoll navigieren und Cookies, Cache-Objekte und andere Elemente entfernen, die Sie nicht benötigen. Website-Präferenzen oder Passwörter sollten in Ordnung sein, aber die meisten anderen Dinge können gehen! Hier finden Sie einen großartigen Artikel zum Löschen des Verlaufs oder anderer Dateien für verschiedene Browser - Entfernen des Internetverlaufs.

7. Ordnen Sie Ihre Desktopsymbole auf

Icons auf Ihrem Desktop sind vollkommen in Ordnung, aber zu viele von ihnen können alles unübersichtlich machen. Wenn Sie Ihren Computer einschalten, müssen Ordner und Symbole auf Ihrem Desktop geladen werden. Wenn Sie mehrere Ordner mit mehreren Gigabyte Daten haben, kann dies die Startgeschwindigkeit erheblich verringern, da versucht wird, sie alle anzuzeigen. Versuchen Sie, die Dinge auf ein Minimum zu beschränken, überschreiben Sie nicht die Verknüpfungen oder die zusätzlichen Ordner. Über die Leistung hinaus hilft es Ihnen auch, zu bemerken, wenn Sie versehentlich ein unerwünschtes Programm installieren. Versuche es sauber zu halten!

6. Alte Anwendungen löschen

Wenn Sie zu viel auf Ihrem Computer haben, kann dies im Laufe der Zeit zum Stillstand kommen. Selbst wenn Sie nicht all diese Spiele spielen oder sich alle Videos ansehen, nehmen sie Platz ein. Bei jeder Aktualisierung Ihres Computers ist zusätzlicher Speicherplatz erforderlich. Mit der Zeit wird Ihr Speicher jedoch älter oder Teile davon werden beschädigt. Es ist eine natürliche Sache, wenn Sie immer und immer wieder über dieselben Abschnitte schreiben. Das Auffüllen des gesamten Speichers auf Ihrem Computer kann und wird letztendlich die Leistung verringern! Gehen Sie einfach zum Hinzufügen und Entfernen von Programmen, um große Spiele zu deinstallieren. Löschen Sie alte Fotos oder überprüfen Sie den Download-Ordner auf alles, was nicht benötigt wird. Dadurch sparen Sie Platz für die Dinge, die wichtig sind!

5. Denken Sie daran, es auszuschalten

Ja, es ist eine weitere einfache für die Liste der Computertipps, aber viele Organisationen lassen ihren Computer an. Der Grund dafür ist, dass Sie es verwenden können, ohne auf einen langen Start zu warten. Dies ist jedoch mit Kosten verbunden. Der Computer nimmt nicht nur Energie auf, sondern muss auch im Schlafmodus Aufgaben erfüllen. Der Schlafmodus reduziert einfach das, was läuft, und das ist gut, aber nicht für längere Zeit. Bei Aktualisierungen kann ein Neustart des Computers erforderlich sein. Dies kann sich jedoch über Wochen verzögern, ohne heruntergefahren zu werden. Wenn Sie mehrere Anwendungen öffnen, können diese Prozesse auch dann im Hintergrund bleiben, wenn Sie auf klicken, um sie zu beenden. Letztendlich kann dieser gesamte Prozess den Computer verlangsamen und seine Lebensdauer verkürzen. Einfach gesagt, schalten Sie es aus, wenn Sie es nicht verwenden oder zumindest während der Nacht.

4. Überprüfen Sie den Luftstrom

Dies ist eine einfache Lösung für Computertipps, insbesondere für Laptops. Der Grund, warum es auf dieser Liste von Computertipps steht, ist, weil viele Leute es übersehen. Egal, ob es sich um Ihren Desktop oder Laptop handelt, sie benötigen eine ausreichende Belüftung. Wenn Ihr Computerturm aus dem Boden herauslüftet, kann der lange Teppich Auswirkungen haben. Vielleicht verwenden Sie Ihren Laptop gerne zum Lernen auf dem Bett. Diese Öffnungen am Rücken oder an der Unterseite könnten verstopft sein! Überhitzung verkürzt die Lebensdauer drastisch! Ein Tablett auf dem Bett kann sehr hilfreich sein. Wenn es sich um Ihren Desktop handelt, versuchen Sie, ihn ein oder zwei Zoll von der Wand zu entfernen, oder heben Sie ihn mit einem kleinen Brett vom Boden ab. Der Luftstrom kann definitiv beeinflussen, wie laut die Lüfter werden.

3. Alte Dateien entfernen

Das klingt ähnlich wie das Löschen von Programmen, ist aber ausführlicher. Nachdem Sie Spiele oder Programme gelöscht haben, verbleiben einige kleine Dateien. Bereiche wie „Dokumente“ halten gespeicherte Daten oder andere Dinge für den Fall, dass Sie sie erneut installieren. Dies ist praktisch, wenn Sie dies vorhaben, so dass Sie Ihren gesamten Fortschritt nicht noch einmal von vorne beginnen müssen. Bei Programmen, die Sie niemals verwenden möchten, wird jedoch zusätzlicher Platz benötigt. Schließlich kann die Navigation schwieriger werden, da einige Programme Hunderte von Dateien enthalten können. Es ist hilfreich, wenn Sie mit den folgenden Vorschlägen zufrieden sind, aber wenn Sie nicht in Ordnung sind. Sie können diesen Schritt einfach überspringen oder nachsehen, ob Sie diese Ordner finden. Zu überprüfende Bereiche!

  • Gehen Sie zu „Local Disk ©:“ und entfernen Sie nicht benötigte Dateien unter den Programmdateien. Wenn Sie ein Programm erkennen, das Sie gelöscht haben, entfernen Sie die Datei hier.
  • Überprüfen Sie Ihren Ordner "Documents" und entfernen Sie alle Dateien, die mit Programmen verbunden sind, die Sie nicht verwenden möchten.
  • Wechseln Sie zu Ihrem Ordner "Downloads". Die meisten hier aufgeführten Dinge sind temporär oder werden nicht mehr benötigt. Überprüfen Sie, ob Sie etwas benötigen, das Sie nicht benötigen.
  • Suchen Sie nach Fotos oder Videos, die von Messaging-Apps gespeichert wurden (im Allgemeinen unter „Dokumente“). Die meisten Messaging-Apps speichern automatisch kleine Kopien oder die tatsächlichen Fotos und Videos, insbesondere wenn Sie darauf geklickt haben.

2. Erstellen Sie Wiederherstellungen / Sicherungen

Obwohl Sie alle oben genannten Computer-Tipps befolgt haben, kann es trotzdem schief gehen. Egal, ob Sie etwas installiert oder ein Systemupdate durchgeführt haben, die Dinge werden schließlich schief gehen. Das Erstellen einer Systemsicherung ist wichtig, um sicherzustellen, dass Sie nicht alle Dateien neu starten müssen und verloren gehen. Hier ist ein guter Leitfaden dafür - Erstellen Sie eine Systemsicherung. Die Systemwiederherstellung kann auch hilfreich sein, um es vor einem Update oder einer Installation zurückzunehmen. Windows bietet mehrere Optionen an, aber ich bevorzuge die Systemwiederherstellung anhand eines aktuellen Punktes. Es ist einfacher und schneller als das Wiederherstellen einer vollständigen Sicherung, wenn möglich. Stellen Sie nur sicher, dass Sie zusätzliche Wiederherstellungspunkte erstellen, von denen Sie wissen, dass sie sicher sind!

1. Entscheiden Sie, wann ein Upgrade durchgeführt werden soll

Wenn alle anderen Computertipps nicht helfen, könnte es sich um ein einzelnes Teil handeln. Wenn der Bildschirm schwarz ist, der Computer jedoch immer noch eingeschaltet ist, versuchen Sie, den Videoausgang nach Möglichkeit an einen anderen Steckplatz anzuschließen. Ein schwarzer Bildschirm kann bedeuten, dass die Grafikkarte oder die eingebaute Grafikgrafik fehlgeschlagen ist. Das Motherboard könnte ebenfalls beschädigt werden. Ein Computer, der sich erheblich verlangsamt, benötigt möglicherweise nur ein einfaches Upgrade. Festplatten werden langsamer, je öfter sie verwendet werden, und dies geschieht nach einigen Jahren. Datenspeicherung und was Sie dafür verwenden, kann sich erheblich auf die Geschwindigkeit auswirken. Wenn Sie Spiele spielen, bemerken Sie dies möglicherweise nach zwei oder mehr Jahren. Sie können die Festplatte leicht durch ein Solid State Drive (SSD) ersetzen. Dies erhöht die Startzeiten und verlängert die Lebensdauer Ihres Computers.

Abschließende Kommentare zu den 10 Computer-Tipps

Es gibt viele andere Möglichkeiten, Ihren Computer zu warten, aber wenn Sie diese 10 Computertipps befolgen, haben Sie bereits eine Menge erreicht! Ich kann zwar nicht versprechen, dass Ihr Computer länger hält, aber Sie sollten eine Verbesserung feststellen! Einfache Dinge wie das Löschen von Programmen können dies beschleunigen. Wenn Ihr Computer aber noch langsam ist, kann das Upgrade auf eine SSD sehr hilfreich sein. Die meisten langsamen Geschwindigkeiten können behoben werden, indem Sie das Speicherlaufwerk verbessern oder alte Dateien bereinigen. Ich habe die Aktualisierungsmethode verwendet, um die Geschwindigkeit älterer Computer zu verdoppeln oder sogar zu verdreifachen! Hoffentlich hilft diese Liste und bitte hinterlassen Sie Kommentare oder Vorschläge!

Ursprünglich bei techvirtuosity.com am 19. Februar 2019 veröffentlicht.

Siehe auch

Vena und ElleHacks: Eine Perspektive aus erster HandWie man künstliche Intelligenz überlebtVerwenden Sie das Wochenende nicht mehr, um aufzuholen.Gründe für den Kauf eines Projektors: The Definite GuideZwei Wochen bei Ngcareers die Reise bisher!Warum haben Sie gelernt, wie man hart programmiert?