• Zuhause
  • Artikel
  • Mobile Marketing ist nicht die Zukunft - es ist die Gegenwart!
Veröffentlicht am 19-02-2019

Mobile Marketing ist nicht die Zukunft - es ist die Gegenwart!

Bevor ich diesen Artikel recherchierte, wollte ich Ihnen sagen, dass Mobile Marketing die Zukunft ist.

Tatsächlich wird die Welt jeden Tag mobiler - es ist die Gegenwart. Wenn Sie noch nicht darüber nachgedacht haben, sind Sie schon hinterher.

Aber mach dir keine Sorgen! Es ist nicht zu spät, um jetzt zu beginnen!

Wenn Sie an einer mobilen App arbeiten, kann mobiles Marketing Ihren Datenverkehr mit hohen Margen steigern. Es wird wahrscheinlich eines Ihrer wichtigsten Marketinginstrumente sein.

Dieser Leitfaden zeigt Ihnen auf systematische, zuverlässige und bewährte Weise, wie App-Installationen über mobiles Marketing gesteigert werden können.

Optimieren Sie zunächst Ihre Anwendung, idealerweise mit unserem Tool UXCam, um die Deinstallation nach erfolgreichem Marketing zu verhindern.

Was ist mobiles Marketing?

Bevor wir über verschiedene mobile Marketingstrategien sprechen können, müssen wir die Frage nach dem Mobile Marketing beantworten.

Es ist so einfach wie das Wort erraten lässt: Mobile Marketing ist jede Art von Marketing, das auf mobilen Geräten erscheint.

Mobile Marketing ist eine Marketingstrategie, die die Zielgruppe auf ihren Smartphones, Tablets oder anderen mobilen Geräten über SMS, Website, E-Mail, Social Media oder Apps erreicht. Es ist normalerweise eine Komponente einer Multi-Channel-Marketingkampagne.

Warum ist Mobile Marketing wichtig?

Sie benötigen eine Mobile-Marketing-Strategie aus den gleichen Gründen, die Sie bereits mit einer Desktop-Marketing-Strategie oder einer Offline-Marketing-Strategie begonnen haben.

Benutzer verbringen fast 40% der gesamten Internetnutzungszeit auf mobilen Geräten. Der Durchschnittsamerikaner prüft seine Smartphones 46 Mal am Tag. Alles, was über Desktop-Computer verfügbar ist, ist jetzt auch über Smartphones verfügbar. Von der Eröffnung einer E-Mail über das Verbringen von Zeit in sozialen Medien bis zum Lesen von Websites oder dem Kauf von Produkten.

Effektives Mobile Marketing bedeutet Zeit zu bleiben und Inhalte zu entwerfen, die den sich ändernden Anforderungen Ihrer Zielgruppen entsprechen.

Kernkonzepte des Mobile Marketing

Bevor ich die verschiedenen Strategien erkläre, gibt es grundlegende Konzepte, die Sie beim Entwurf Ihrer eigenen mobilen Marketingkampagne berücksichtigen sollten. Diese Konzepte helfen Ihnen, Ihr mobiles Marketing effektiv zu gestalten.

Geschwindigkeit

Ein kurzer Überblick über Ihr Social Media-Konto, eine kurze Nachricht von Ihren Freunden, ein Chat mit Ihren Freunden über einen Messenger zwischen den beiden Meetings. Was Sie auf einem Smartphone tun, geschieht in kurzer Zeit.

Ihr Benutzer hat nicht viel Zeit.

Halte es kurz und einfach.

Einfachheit

Aufgrund des kurzen Zeitrahmens können Sie Ihre Nachricht so einfach wie möglich übermitteln. Geben Sie Ihren Benutzern keine Zeit zum Nachdenken.

Sei direkt.

Einprägsamkeit

Ihre Benutzer erhalten täglich und jede Minute eine Menge Nachrichten. Es ist wahrscheinlich, dass er Ihre App nicht erkennt oder sich daran erinnert:

Einprägsam sein schließt nicht aus, einfach zu sein.

Seien Sie kreativ.

Aufruf zum Handeln

Wie bei jeder anderen Art von Marketing beinhaltet eine Strategie für mobiles Marketing einen Aufruf zum Handeln. Ein kurzer Anruf, Informationen oder ein Satz, der Ihre Benutzer zum nächsten Schritt führt.

Laden Sie Ihre Benutzer zum nächsten Schritt ein.

Sie müssen ein Gleichgewicht zwischen Kreativität und Einfachheit finden.

Ziele einer mobilen Marketingstrategie

# 1 Reichweite

Was machen Sie als erstes nach dem Aufwachen? Den Wecker verfluchen?

61% der Nutzer checken ihr Smartphone innerhalb von 5 Minuten nach dem Aufwachen, 80% in den ersten 30 Minuten.

Denken Sie nur daran, wie oft Benutzer den Rest des Tages auf ihr Smartphone schauen.

Über mobiles Marketing können Sie Ihre Benutzer überall und jederzeit erreichen, sofern Sie eine Strategie für mobiles Marketing festgelegt haben.

# 2 Mobiler E-Commerce

Verbraucher kaufen nicht mehr nur offline oder über Desktops. Die Anzahl der Einkäufe auf mobilen Geräten nimmt zu. 2018 machten die Nutzer fast 40% der E-Commerce-Einkäufe in der Weihnachtszeit auf einem mobilen Gerät aus. Die Leute werden für den Rest des Jahres nicht wieder zum Offline-Shopping wechseln.

# 3 Wirtschaftlichkeit

Mobile Marketing kann im Vergleich zu anderen Marketingarten wie Anzeigen oder TV-Spots sehr kostengünstig sein. Wenn Sie eine Mobile-Marketing-Strategie mit niedrigem Budget starten möchten, optimieren Sie zunächst Ihre mobile App für Conversions. Richten Sie eine Newsletter-Kampagne ein, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Selbst wenn Sie keine äußerst ausgefallene und teure mobile Marketingkampagne einrichten, können Sie Ihre Zielgruppe erreichen und deren Vorteile nutzen.

# 4 Bewusstsein

Handynutzer nutzen ihr Smartphone für persönliche Dinge und geschäftlich. Sie haben ihre Smartphones meistens in Reichweite.

Durch die Einrichtung einer Strategie für mobiles Marketing erreichen Sie Ihre Benutzer jederzeit, auch wenn sie nicht aktiv nach Ihnen suchen. Bei Strategien wie Social Media-Anzeigen befindet sich Ihre Anzeige zwischen Ihren Freunden und Ihrer Familie.

Mobile Marketingstrategien

Es gibt viele mobile Marketingstrategien. Es gibt keine allgemein beste Strategie. Die beste Strategie für Sie hängt von Ihrer Zielgruppe, Ihrem Budget und Ihrer Branche ab.

# 1 Mobile-optimierte Website

Klingt offensichtlich, aber es ist sehr wichtig. 51% der Online-Kunden kaufen eher von einer für Mobilgeräte optimierten Website - aber nur 4,8% der Marken haben eine. 40% der Kunden würden sich nach einer unbefriedigenden Erfahrung mit einer mobilen Website an die Website eines Mitbewerbers wenden. 57% der Kunden würden ein Unternehmen mit einer nicht optimierten mobilen Website nicht empfehlen.

Muss ich noch mehr sagen?

Natürlich sollte Ihre mobile App auch für Conversions optimiert sein.

# 2 In-App-Marketing

Smartphone-Benutzer verbringen viel Zeit mit Apps, daher ist es naheliegend, eine Marketing-Strategie festzulegen, die die App-Benutzer anspricht. Um mit dieser Strategie zu beginnen, müssen Sie nicht in Ihrer eigenen App werben. Sie können Ihre Anzeige in vorhandene Apps implementieren.

# 3 Mobile Suchen

Die Suche auf einem mobilen Gerät unterscheidet sich von der Suche auf einem Desktop. Die Benutzer sind in Eile und möchten schnelle Informationen haben. Oder sie wollen in letzter Minute kaufen, was sie am nächsten Tag brauchen. Sie wollen nicht viel Zeit verbringen.

Durch das Einrichten einer Suchmaschinenanzeige können Sie Ihre Website an die Spitze der Suchmaschinenergebnisse bringen. Denken Sie jedoch daran, dass Sie keinen großartigen Eindruck hinterlassen, wenn Ihre Nutzer eine nicht responsiv gestaltete Website hinter den besten Suchergebnissen finden. Best Practice: Leiten Sie den Benutzer sofort auf Ihre App auf Ihrer Website.

# 4 Social Media-Anzeigen

Sicher, Social Media ist auch auf dem Desktop verfügbar. Mit Social Media-Anzeigen können Sie jedoch viele Menschen erreichen. In vielen Netzwerken werden Anzeigen zwischen den Newsfeeds der Benutzer implementiert. Wenn Sie eine solche Kampagne starten, befindet sich Ihre Marke zwischen ihrer Familie und Freunden. Außerdem können Sie Ihre Kunden sowohl auf mobilen als auch auf anderen Geräten erreichen.

Denken Sie daran: Die Benutzer erhalten eine Vielzahl von Informationen über diese Kanäle. Hier ist es wichtig, einprägsam zu sein.

# 5 E-Mail-Marketing

Mit all den neuen und ausgefallenen Techniken klingt E-Mail-Marketing etwas langweilig, ist es aber nicht. Vermarkter bewerten es immer noch als den effektivsten Marketingkanal. Die meisten Benutzer haben ein E-Mail-Konto, und 91% der Benutzer prüfen täglich ihr E-Mail-Konto. 66% der Benutzer haben aufgrund einer erhaltenen E-Mail einen Kauf getätigt.

Diese Strategie ermöglicht es Ihnen, viele Personen zu erreichen, die Ihr Angebot schnell sehen und wahrscheinlich einen Kauf tätigen werden. Wenn Personen Ihren E-Mail-Newsletter abonnieren, können Sie außerdem sicher sein, dass Sie Personen erreichen, die tatsächlich an Ihrem Unternehmen und Ihrem Produkt interessiert sind. Sie müssen nicht hoffen, die richtige Gruppe von Menschen zu erreichen, sie haben sich entschieden, Ihre Angebote und Inhalte zu erhalten.

# 6 Standortbasiertes Marketing

Mit standortbasiertem Marketing können Sie sich basierend auf ihrem Standort mit Benutzern verbinden. Diese Strategie verwendet den Standort der Nutzer, um sicherzustellen, dass die angebotene Werbung für sie relevant ist. Darüber hinaus bietet die geografische Standortbestimmung Benutzern die Möglichkeit, Inhalte nach Raum oder Ort zu teilen.

Die Menschen interessieren sich eher für Dinge, die ihnen nahe stehen.

Sie können beispielsweise Ihre mobile App mit einem Bild von San Fransisco bewerben, wenn sich der Benutzer derzeit in der Stadt aufhält.

# 7 Gutscheine

Wer möchte nicht Geld sparen? Coupons gibt es schon immer, aber das Internet hat dieses Konzept völlig revolutioniert.

Die Benutzer müssen sie nicht mehr in der Tasche tragen. Sie müssen nicht mehrere Gutscheine durchsehen, um den gewünschten zu finden.

Sie haben die Möglichkeit, personalisierte Coupons an Ihre Kunden zu senden, die auf vergangenen Einkäufen, dem Standort des Benutzers oder anderen Informationen basieren.

# 8 2D-Barcodes

2D-Barcodes sind eine Kombination aus berührbarer Realität und dem World Wide Web. Diese Barcodes können viele Informationen speichern und liefern.

Mit dieser Art von Marketing können Offline-Kunden durch das Scannen eines Barcodes viel mehr Informationen über Ihre mobile App abgerufen werden.

Abschließende Gedanken zum Mobile Marketing

Halt deine Augen offen. Vor nicht allzu langer Zeit war "Mobile Marketing" "eine Sache für die Zukunft". Wenn Sie jetzt das Wort hören, denken Sie wahrscheinlich über Smartphones und Tablets nach, da fast jeder über ein solches mobiles Gerät verfügt. Es gibt aber noch viel mehr. Heutzutage besitzt jeder sechste Verbraucher eine tragbare Technologie. „Smart Home“ ist ein wachsender Markt.

Die Vielfalt an mobilen Geräten und mobilen Marketingstrategien wächst.

Schnell zu sein bedeutet nicht nur, die Anzeige schnell und einfach zu verstehen. Eine schnelle Reaktion auf Kundenbotschaften, eine schnelle Reaktion auf veränderte Bedingungen und Kontinuität sind ebenso wichtig.

Um Ihre Mobile Marketing-Strategie optimal zu nutzen, müssen Sie die richtige Balance zwischen Geschwindigkeit, Einfachheit, Kreativität und Speicherfähigkeit finden.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Benutzer Ihrer mobilen App verstehen, bevor Sie eine Werbebotschaft übermitteln.

Gehen Sie jetzt raus und erreichen Sie Ihre Kunden!

Ursprünglich bei uxcam.com veröffentlicht.

Siehe auch

Ich habe kein Telefon und ich habe diese 5 wichtigen Dinge vermisst.Neueste Forschungsergebnisse zu globalen chirurgischen Robotern für den Spine-Markt Top-Key-Player -2019Danke für diesen Einsatz! :)Wie macht das 5G Mobile Marketing für jeden Spaß?Wie baue ich einen PC?Könnten Online-Vermittler den physischen Verkaufspunkt steuern?