Veröffentlicht am 27-02-2019

Mein Schreibprozess und seine Verbreitung

Ich habe einen Teil meines Schreibprozesses über Facebook und Instagram geteilt. Normalerweise habe ich keinen strukturierten Schreibprozess, außer, dass ich meine Gedanken und Ideen zu Papier bringe und dann bearbeite und neu schreibe, bis ich finde, dass es an einem guten Ort ist. Da ich das sowieso nicht wirklich dokumentieren muss, habe ich mich dazu entschlossen, eine Gliederung zu verwenden, die ich für ein Forschungspapier erstellt habe. Die Gliederung half mir dabei, meine Gedanken zu sortieren und worauf ich mich in der Forschungsarbeit konzentrieren wollte. Dies ist ein Prozess, den ich wirklich nur beim Verfassen einer Forschungsarbeit benutze, da diese Art von Schreiben fokussiert und organisiert ist. Normalerweise schreibe ich keine Umrisse in anderen Texten häufig in meinen Klassen zugewiesen.

Die Beiträge wurden von acht anderen auf Facebook und von drei auf Instagram geschätzt. Die einzigen Antworten, die ich erhielt, waren ein Freund, der zweimal nach dem Warum fragte. Facebook erhielt mehr Aufrufe oder zumindest Likes, wahrscheinlich weil die Posts auf Facebook meist zeitlich organisiert sind, während Instagram variieren kann. Ich benutze mein Instagram auch nicht sehr oft, so dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass die Leute es merken, besonders wenn es sich bei einem Post um etwas handelt, das nicht allgemein auf Instagram zu sehen ist. Ich benutze Facebook jedoch häufiger, und ich denke, dass dies auch dazu beigetragen hat, dass es von mehr Menschen gesehen wird, obwohl es immer noch nicht sehr viele Antworten gab.

Die geringe Verbreitung dieses Beitrags ist wahrscheinlich auf meine mangelnde Verwendung in sozialen Medien zurückzuführen, und das Thema des Beitrags ist für andere nicht so interessant wie ein lustiges Meme oder ein Reisefoto.

Siehe auch

USDS + Lesbians Who Tech + Verbündete# 0094: Das ist keine Welle, das ist eine WelleRückruf: Wenn ein Anhang im Weg istSind Elektrofahrzeuge die Zukunft?String Reverse the Java Way!Jupyter ist großartig, RStudio ist großartig