Veröffentlicht am 09-05-2019

Das neueste technische Reglement für F1 Racing 2019

Mit den neueren Saisons im Formel-1-Rennsport kommen neuere Vorschriften in Bezug auf die technischen Standards der Autos. Diese dienen nicht nur der Leistungssteigerung der Fahrzeuge selbst, sondern vor allem auch der Sicherheit der Fahrer.

Die erste und vielleicht größte Änderung bei den Modellen von 2019 ist ein dünneres Reifenprofil. Für die Fahrer bedeutet dies, dass sie das gesamte Rennen nicht beenden können, ohne mehr als ein oder zwei Boxenstopps einlegen zu müssen, da diese Rennen ziemlich vorhersehbar geworden waren. Bei dünneren Reifen müssen Autos häufiger anhalten, jedoch nicht auf eigene Gefahr. Sie kommen auch mit einer verringerten Hitze, die in ihnen gehalten wird, was das Risiko von Blasenbildung verringert.

Die zulässige Kraftstoffmenge pro Rennen ist eine weitere große Änderung: Die Fahrer erhalten jetzt zusätzliche 5 Kilogramm mit einem Gesamtgewicht von 110 kg. Dies gibt den Fahrern die Freiheit, sich weniger Gedanken über die Menge an Kraftstoff zu machen, die pro Rennen verbraucht wird, bietet ihnen aber auch die Möglichkeit, ihre Autos absichtlich kurz zu betanken, um dann auf Schub-, Hub- oder Sicherheitsautos angewiesen zu sein, um die Ziellinie zu erreichen.

Das Design der Spiegel wurde angepasst, um die Aerodynamik zu verbessern, nachdem mehr Fahrer auch ihre eigenen Heckansichten modifizierten. Viele Teams haben die Regeln geändert, um die Höchstgeschwindigkeit ihrer Autos zu erhöhen, was zu dieser ziemlich bedeutenden technischen Änderung führte. Die Spiegel sind jetzt in kleineren Bereichen positioniert, was sowohl die Sicht als auch den Luftwiderstand verbessert.

Eine weitere Änderung mit dem Ziel, die Aerodynamik zu verbessern, ist eine geringfügige Anpassung der Seitenkästen. Der Bereich, in dem sich die Binnenschifffahrtsbretter befinden, und der dahinterliegende Freiraum sollten nun von den meisten Teams stärker genutzt werden, auch wenn nach den älteren Vorschriften noch einige Einschränkungen bestehen.

Damit die Formel 1 ein aufregender und sicherer Sport für alle bleibt, sind diese technologischen Anpassungen unbedingt erforderlich. Wenn Sie sich auf die kommende F1-Saison 2019 vorbereiten möchten, lesen Sie den aktuellen Zeitplan hier.

Ursprünglich veröffentlicht bei http://johnjellinek.net.